Französisch

Französisch ist eine moderne und lebendige Sprache, die in vielen Ländern der Erde gesprochen und verstanden wird.  In der Wirtschaft spielt Französisch eine große Rolle, da kein anderes Land der Welt so viele Waren aus Deutschland kauft wie Frankreich. Frankreich und Deutschland sind durch eine gemeinsame Geschichte und Nachbarschaft eng miteinander verbunden.

Französisch ist an unserer Schule ein Wahlpflichtfach, das von der 7. bis 10. Klasse vier Stunden pro Woche unterrichtet wird.

Was lernen die Schülerinnen und Schüler?

Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich in Alltagssituationen in einem französischsprachigen Land zu verständigen: beim Einkaufen, auf dem Bahnhof/Flugplatz, beim Telefonieren, im Restaurant…

Sie lernen, sich auf Französisch schriftlich auszudrücken: in einer Email, einem Brief…

Sie lernen, wie die Menschen in Frankreich und französischsprachigen Ländern leben: Familie, Schule, Hobbys…

Sie lernen die französischsprachigen Länder, vor  allem Frankreich, kennen und erhalten Informationen zu landeskundlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Themen.

Was machen wir im Unterricht?

Wir sprechen viel auf Französisch, üben Rollenspiele und Dialoge in Alltagssituationen.

Wir lesen französische Texte und arbeiten mit ihnen.

Wir hören französische Texte und Lieder.

Wir erweitern laufend den französischen  Wortschatz und die Kenntnisse über die grammatischen Strukturen.

Wir arbeiten mit dem modernen Lehrwerk „Tous ensemble“,  aber auch mit authentischem Material aus Frankreich.

Und über den Unterricht hinaus?

Am Ende des 9. Jahrgangs besteht die Möglichkeit, an einem freiwilligen Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus der französischsprachigen Schweiz in der Nähe von Genf teilzunehmen.

Im 10. Jahrgang bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auf die sogenannte DELF-Prüfung vor. Durch die erfolgreiche Teilnahme erhalten sie ein international anerkanntes Zertifikat, das ihre guten Französischkenntnisse und ihre Leistungsbereitschaft dokumentiert.