Biologie

Was hat der Affe mit uns gemeinsam?

Wie hören wir?

Warum habe ich die Augen meiner Mutter?

Wieso essen und trinken wir eigentlich?

Wofür benötigen wir überhaupt Pflanzen?

Das alles sind Fragen, die wir unter anderem im Biologieunterricht beantworten wollen, denn in unserem Fach sollen die Schülerinnen und Schüler grundlegende Einsichten in Phänomene des Lebens bekommen. Dabei sind natürlich nicht nur wir Menschen im Mittelpunkt, sondern auch andere Lebewesen dieses Planeten, angefangen vom kleinsten Einzeller bis hin zum riesigen Mammutbaum, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Die methodische Auswahl erstreckt sich vom Beobachten, Beschreiben und Ordnen bis hin zum Experimenten und Untersuchen. Da sich unser Alltag in der Gesellschaft immer mehr mit den Bereichen Gesundheit, Ernährung und der Bio- und Gentechnik beschäftigt, ist die Biologie aus dem Schulunterricht nicht mehr wegzudenken. Sie weiß als essenzielles Brückenfach die Nische zwischen Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften zu füllen.

Wir möchten dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler die besondere Stellung des Menschen als Teil der Natur und als dessen Nutzer erkennen. Durch unsere Vermittlung naturwissenschaftlicher Zusammenhänge sollen sie in der Lage sein, sich selbst zu reflektieren, wie sie bspw. durch ihr tägliches Handeln ihre eigene Umwelt und andere Lebewesen beeinflussen oder auch erhalten.

Die biologische Grundbildung dient daher auch als Grundstock für zahlreiche und vielseitige Diskussionen in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern und stellt somit einen wichtigen Bestandteil der Allgemeinbildung und Lebensplanung jedes einzelnen Schülers dar.