Sport und Schwimmen

Kann man Sport groß schreiben an einer Schule, die räumlich bedingt nur über eine kleine Turnhalle und keinerlei Außenanlagen verfügt? Die Praxis an der Emanuel-Geibel-Schule zeigt: Man kann! Und so kommen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule neben dem regulären, lehrplanmäßigen Sportunterricht in den Genuss einer intensiven Schwimmausbildung, die im Hallenbad Schmiedestraße, einen zehnminütigen Fußmarsch entfernt, durchgeführt wird. Bis zum achten Jahrgang stehen je zwei Stunden Schwimmen auf dem Stundenplan. Einen kurzen Fußmarsch müssen wir auch zurücklegen, wenn wir die  idyllisch am Wasser gelegenen Sportplätze „An der Falkenwiese“ aufsuchen. Hier können im Sommer Leichtathletik sowie diverse Ballsportarten trainiert werden. Nebenan gibt es eine große Halle, die uns im Winterhalbjahr zur Verfügung steht. Und da Schleswig-Holstein nun leider nicht zu den schneereichsten Gebieten Deutschlands gehört, fahren wir alljährlich mit dem sechsten Jahrgang für eine Woche zum Langlauf in den Harz. Eine echte Sportfahrt, bei der sich viele Kinder mit Begeisterung erstmals auf der Piste ausprobieren.

Motivation bringt uns die Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen: Staffelläufe, Jugend trainiert für Olympia, Schwimmstaffeltag, Schwimmfest, Eis-Olympiade, Rudern oder Lauftreffs: Zahlreiche Urkunden, Medaillen und Pokale zeugen von so manchem Start des „Team Geibel“. Einen ganz großen Stellenwert nimmt bei uns auch der Fußball ein. Insgesamt sind es pro Schuljahr weit mehr als 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8, die in verschiedenen Trainingsgruppen dem runden Leder nachjagen. Dabei kommt es uns nicht ausschließlich auf Leistung an: Genau so wie über Erfolge unserer „Profimannschaften“ freuen wir uns über den Spaß, mit denen die „Amateure“ ihrem Hobby nachgehen.

Regelmäßige Turnhallenübernachtungen sowie die Teilnahme an Turnieren im In- und Ausland gehören zu den Höhepunkten für die Kinder. Seit vielen Jahren unterhalten wir Kontakte ins dänische Dianalund und zum russischen Städtchen Selenogradsk. Zudem haben wir eine Kooperation mit dem VfB Lübeck.

Toll ist es, dass sich Schülerinnen und Schüler, die der AG entwachsen sind, später als Betreuer, Helfer oder Schiedsrichter bei den zahlreichen Events engagieren und somit verantwortungsvolles Handeln erlernen. Fußball wird bei uns als wichtiger Baustein sozialen Lernens verstanden, bei dem es um mehr geht, als nur ein 1-0!

Die Schwimmausbildung unserer Schülerinnen und Schüler ist uns ein besonderes Anliegen. Ein im Schwimmsport erfahrenes und gut ausgebildetes Team von Lehrkräften erteilt wöchentlich zwei Stunden Schwimmunterricht in den Klassenstufen 5 bis 7 für alle Schülerinnen und Schüler. Wir nehmen regelmäßig an Wettkämpfen bis zur Landesebene teil. Zahlreiche vordere Plätze sind die Belohnung für die gute Ausbildung und für fleißiges Trainieren. Häufig genug müssen wir uns nur großen Schulen mit ausgebildeten Schwimmern geschlagen geben. Seit mehr als 33 Jahren veranstalten wir zudem unser beliebtes Schwimmfest im Schlutuper Freibad für alle Lübecker Schulen.