Elf Junior-Coaches beenden Ausbildung erfolgreich

Feierliche Zertifikatsübergabe im Lübecker Rathaus

Die erste DFB-Junior-Coach-Ausbildung des aktuellen Schuljahres 2015/16 ist abgeschlossen: Am vergangenen Dienstag (12.01.) erhielten elf DFB-Junior-Coaches der Emanuel-Geibel-Schule Lübeck ihr Zertifikat. Dabei freuten sich Gerhard Schröder, 1. Vizepräsindet im SHFV, und Björn Grünberg, Commerzbank-Pate und Fillialdirektor in Lübeck, über das Engagement der Jugendlichen und den feierlichen Rahmen im Audienzsaal des Lübecker Rathauses.

Die Emanuel-Geibel-Schule und Projektleiter und Lehrer Bert-Jürgen Otto hatten Eltern und Vereine zur feierlichen Zertifikatsübergabe eingeladen und auch die Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer ließ es sich nicht nehmen, den motivierten Jugendlichen persönlich zum Erlangen des DFB-Junior-Coach-Zertifikats zu gratulieren. Die Schüler hatten sich einen Teil der Herbstferien dazu frei genommen, die 40 Lerneinheiten zu absolvieren und in Theorie- und Praxisstunden die wichtigsten Bausteine des Trainerdaseins zu erlernen. Unterstützt wurde die Ausbildung von der Haukohl-Stiftung, die es ermöglichte, dass die Jugendlichen die Ausbildung in einer Jugendherberge in Hamburg durchführen konnten und mit Übernachtungen nebenbei ein kleines „Ferien-Camp“ erleben durften.

„Dieser feierliche Rahmen im schönen Audienzsaal von Lübeck würdigt euer Engagement, dass ihr während des Projektes zum DFB-Junior-Coach und nun auch weiterhin in Vereinen und Schulen einbringt!“, freute sich Schröder über die erste abgeschlossene Ausbildung des Jahres. Gemeinsam mit Björn Grünberg, der dem Projekt als Commerzbank-Pate zur Verfügung steht, erhielten die Jugendlichen das Zertifikat, welches diese nun dazu berechtigt, als Betreuer in Vereinen tätig zu werden, oder eine Schulfußball-AG zu leiten. „Wir unterstützen die Schüler nicht nur bei ihrem Einstieg in die Trainerlaufbahn, sondern auch bei der Vorbereitung auf das Berufsleben, beispielsweise mit Bewerbertrainings oder Schülerpraktika in unseren Filialen. Natürlich stehe ich den jungen Nachwuchstrainern als Commerzbank-Pate bei allen Fragen rund um den Berufseinstieg mit Rat und Tat zur Seite. Der DFB-Junior-Coach ist für die Jugendlichen eine sehr gute Möglichkeit, frühzeitig Verantwortung zu übernehmen!“, fügte Grünberg hinzu.

Sollten Sie Fragen zur Vermittlung der DFB-Junior-Coaches haben, oder Interesse an der Einbindung eines Junior-Coaches in Ihren Verein bekunden wollen, steht Ihnen unsere Schulfußballreferentin, Frau Svea Lükemann, gerne unter s.luekemann@shfv-kiel.de zur Verfügung.