Logo
Emanuel-Geibel-Schule

Streitschlichter

Schon seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule die Streitschlichter - AG, die sich alle vierzehn Tage trifft.

Die Teilnehmer an dieser Arbeitsgemeinschaft lernen, wie man einen Streit zwischen zwei Schülern in sinnvoller Weise und zu beider Zufriedenheit beilegen kann. Das wesentliche Mittel dafür ist das Streitschlichtungsgespräch, das die Streitschlichter mit den Schülern führen.

Daher stehen im Mittelpunkt der Streitschlichter - Ausbildung Programmpunkte wie

-         Gesprächsführung

-         Erkennen von versteckten Botschaften

-         neutrales Verhalten

-         Fragetechniken,

die es dem Streitschlichter ermöglichen, das Gespräch mit den Konfliktparteien zu führen. Ziel dabei ist, dass sich die Streitenden auf eine Lösung ihres Problems einigen. Nach dem Gespräch wird ein Protokoll erstellt, in dem auch ein Kontrolltermin vereinbart wird, an dem überprüft wird, ob die Einigung wirklich erfolgreich war. Lehrer sind an den Steitschlichtungsgesprächen nicht beteiligt.

Die Streitschlichter - AG soll aber nicht nur helfen, Konflikte an der Schule zu lösen, sondern sie ist auch ein Mittel, an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten, über das eigene Konfliktverhalten nachzudenken und sich so seines eigenen Sozialverhaltens bewusst zu werden. Daher gehören zu den Inhalten der AG auch Rollenspiele, Selbstreflektionen und Aktionen (z. B. der Streitschlichtertag), die von den Schülern selbst organisiert werden, ebenso wie die jährliche Vorstellung in den neuen Klassen oder andere gemeinsame Vorhaben.

Die Teilnahme an der Streitschlichter - AG ist freiwillig. Die Teilnehmer erhalten bei regelmäßiger Teilnahme eine entsprechende positive Bemerkung im Zeugnis.

Neue Mitglieder - z. B. aus Klasse 7 - sind stets willkommen.

Wir treffen uns alle vierzehn Tage freitags nach der 6. Stunde.